Repeater im Wohnmobil – Mehr Power für’s WLAN

In unserer Rubrik „Internet im Wohnmobil“ haben wir bereits Details zu den Vorteilen des mobilen Routers Huawei Mobile WiFi E5372 vorgestellt. Der Router wird nicht mehr verkauft, dafür gibt es das Nachfolgemodell dne E5786 (zur Herstellerseite).

P1120683_640

Ein weiteres interessantes Feature dieses Routers ist, dass er auch als
„WLAN-Repeater“ eingesetzt werden kann.

Was bedeutet eigentlich „WLAN-Repeater“? Wikipedia beschreibt es wie folgt:


In der Informationstechnologie können sogenannte WLAN-Repeater zur Erhöhung der Reichweite eines drahtlosen Funknetzes verwendet werden …. Bei einer drahtlosen Verbindung durch mehrere Wände oder über größere Entfernungen kann durch die Zwischenschaltung eines WLAN-Repeaters eine bessere Übertragungsqualität und damit Geschwindigkeit erzielt werden.  (Auszug,  hier geht’s zum gesamten Artikel „Repeater“)


Wer kein Geld für eine extra Daten-SIM-Card nur für das Surfen im Internet ausgeben möchte, seine Daten-Flatrate im Smartphone schonen will, oder im Ausland die Beschaffung einer landestypischen SIM-Card vermeiden möchte, kann mit dieser Repeater-Funktion sehr schnell und einfach ein stabiles WLAN im und um das Fahrzeug einrichten, mit dem sich alle Geräte verbinden können.

Bildquelle: http://consumer.huawei.com

Bildquelle: http://consumer.huawei.com

Die Problem-Situation: Man steht auf einem Camping- oder Stellplatz mit WLAN Angebot. Das WLAN-Signal ist auf dem gesamten Gelände meist recht schwach. Es kommt nur eine schlechte oder gar keine sichere Verbindung zu den Geräten zustande. Häufig ist die Sendeantenne am Hauptgebäude installiert und damit viele Meter weit vom Fahrzeug entfernt. Dazu drängeln sich noch Büsche, Bäume und Hecken zwischen Euch und der Antenne. Euer Wohnmobil beeinträchtigt die Empfangsqualität durch die eigenen 4 Wände und die schicken Einbauten zusätzlich. Wer also nicht am Hauptgebäude kleben oder dort gruppenkuscheln will, dem verschafft der mobile Router Abhilfe, indem er, gut platziert am Seiten- oder oben im Dachfenster, das schwache Signal empfängt und dann verstärkt. Aber auch zuhause im Garten oder auf dem Balkon kann er natürlich Euer Heimnetz unterstützen und die Empfangsreichweite optimieren.

*

Nachfolgend zeigen wir Euch, wie der Huawei Router mittels der Hersteller-Software, die in jedem Internet-Browser gesteuert werden kann, eingerichtet wird. Dazu kann jedes Notebook, Tablet-PC oder auch Smartphone (über spezielle App) zum Konfigurieren die „Regie“ übernehmen.

Zwischenablage01

Über die Einstellungen „Internet WLAN“ wird der entsprechende Router gesucht und dem „Netz hinzugefügt“. Im Beispiel ist es die „Fritz! Box WLAN 3131“.

Zwischenablage02Dann muss zur Authentifizierung noch das Netzwerkkennwort eingegeben werden.

Zwischenablage03Wenn sich der Router mit dem WLAN des Camping- oder Stellplatz verbunden hat, wird das WLAN und die Empfangsqualität mit dem grünen Wi-Fi Icon angezeigt.
Nun steht dem Surfen nichts mehr im Wege! 🙂

P1150031


Linkliste

(zur unserer Artikelübersicht) „Internet im Wohnmobil

(zur Herstellerseite des) Huawei Mobile WiFi E5786

Wikepedia Artikel „Repeater“

Über Volker

Hi, ich bin Volker vom Reiseblog UMIWO.Ich bin als Teilzeitreisender seit 2005 mit dem Wohnmobil in Europa unterwegs. UMIWO versorgt Campingbegeisterte mit Reise- und Testberichten auf unterhaltsame, humorvolle und authentische Weise. Ich verbinde meine Internetaffinität mit meiner Leidenschaft, zusammen mit meiner Ehefrau mit dem Wohnmobil in Europa zu reisen. Da uns diese Reisen sehr inspirieren, möchte ich die Erlebnisse, Eindrücke und Emotionen in diesem Blog ausdrücken und so den “Spirit” mit anderen teilen. Feedback, Kommentare und Live-Kontakte bereichern darüber hinaus mein Wissen, Entwicklungsmöglichkeiten und setzen Anreize für künftige Ziele.Mit über 500 Artikeln und über 2.000 Followern auf diversen sozialen Plattformen ist UMIWO ein in der deutschsprachigen Blogosphäre bereits seit 2010 geführter Blog.

21 Replies to “Repeater im Wohnmobil – Mehr Power für’s WLAN”

  1. Lurkas

    Vielen Dank für die spannende Reihe. Ich werde mir auf jeden Fall die Fensterantenne für den TPLINK-4G Router besorgen. So richtig zufrieden bin ich mit der Empfangsleistung ohne Antenne nämlich nicht. Da ist mein Smartphone immer wesentlich besser (an gleicher Stelle beim gleichen Anbieter). Das scheint aber eine gute Lösung zu sein.
    Wir sind momentan auf längerer Skandinavien-Tour und hatten aufgrund von früheren Erfahrungen eine Verstärkerantenne für WLAN mitgenommen. Auf dem meisten, auch noch so kleinen Plätzen in Norwegen gibt es nämlich immer WLAN, aber nur an oder in der Reception.
    Deshalb haben wir eine ALFA Camp Pro Kit bestellt und nun seit einigen Wochen hier im Einsatz. Kann ich nur wärmstens empfehlen, wo das interne WLAN kein Netz findet ist mit der Antenne fast immer fast 100%-iger Empfang. Kann eine Lösung sein, wenn man mit dem Router + Antenne nicht weiterkommt.
    (Das ist keine Werbung – ich habe keinerlei Verbidnung zu ALFA – finde das Produkt aber sehr gelgunen)

    • Volker Autor dieses Beitrags:

      Hallo Lurkas,
      danke für das Lob. Ja die Antenne bringt schon einiges. Sie kann aber auch mal oben auf das Womodach gestellt werden. Je nach Richtung des Senders.

      Über das ALFA Camp Pro Kit haben ich bereits befreundete Blogger von herman-unterwegs.de berichtet und davon geschwärmt. Für uns ist aktuell ein WLAN Verstärker nicht notwendig, da wir entweder frei stehen oder Zuhause einen leistungsstarken DSL-Router haben. Aber wenn wir mal länger am Stück unterwegs sind, lohnt sich der Repeater sicherlich. Dann werde ich darüber sicher auch mal berichten.
      Viele Spass noch auf Eurer Tour durch Skandinavien.
      Seid ihr evtl. auf dem Caravan Salon? Wenn ihr mal wieder in Deutschland seid, meldet Euch doch mal. Würde gerne bzgl. der App noch einiges besprechen. Und danke für die ausführliche Mailantwort. Viele Grüße Volker

      • Lurkas

        Hallo,
        wir schaffen es leider nicht auf die Messe, da wir bis zur zweiten September-Woche noch unterwegs sind. Melden uns dann aber auf jeden Fall. Per Mail geht es aber sowieso. 🙂
        Grüße
        Lukas

  2. Stefan Knoblach

    Hallo Volker! Ich möchte tatsächlich nur ein externes WLAN zum Surfen nutzen. Hab ich das dann richtig verstanden, ich muss dafür KEINE SIM-Card in das Gerät einlegen? VG Stefan

    • Volker Autor dieses Beitrags:

      Hallo Hans, nein für wlan Signale ist die MiMo Antenne leider nicht vorgesehen. Nur der Router verfügt über eine direkten Empfang für wlan Signale und verstärkt diese. daher sollte der Router möglichst optimal zur Sendeanlage ausgerichtet sein. VG Volker

    • Volker Autor dieses Beitrags:

      Hallo Rainer, heute konnte ich das nun auf dem Stellplatz in Eckernförde testen. Es funktioniert, aber: Der Huawei Router muss hierdem WLAN Hotspot bekannt sein. Dies wird durch die Eingabe über eine 2. Kennworteingabe durchgeführt.

      • Rainer

        Vielen Dank, das heißt jetzt das ich mich mit dem Router mit Wlan verbinde, danach gebe ich z.B. im Handy die Daten der Webseite ein und habe danach mit allen anderen Geräten eine Verbindung.
        Muss aber dann auch mit dem Handy immer eine Verbindung haben.

  3. Ralf

    Hi bin wohnmobilist und hobby blogger und wende mich mit einer Frage an dich:
    Wie bekommst du bei wordpress den amazon bild link hin? Bei mir geht nur ein textlink was sehr bescheiden aussieht
    gruss ralf der caravantraveller.de

  4. Jamal Rabah

    Feiner Artikel da ich selber gerade über so etwas für mein Womo nachdenke. Zusätzlich in meiner Überlegung ist auch noch die Internetverbindung über Satellit.

    • Volker Autor dieses Beitrags:

      Danke Jamal. Wenn Du häufig und lange in unterschiedlichen Ländern und weit ab jeder Versorgung stehst, ist Satellit eine Option. Aber die Tarifsituation ist genauestens zu prüfen.

      • Jamal Rabah

        Hallo,
        ich bin viel durch Europa unterwegs und arbeite über das Internet. Daher sind meine Frau und ich auf ein gutes Netz angewiesen. Wir sind ganzjährig unterwegs und möglichst freistehend wenn es sich einrichten läßt. Dir weiterhin alles Gute und freie Strassen.

Schreib uns Deine Meinung, wir freuen uns über jeden Kommentar! :)