Goodbye Rudi….mach`s gut, kleiner Freund!

Heute nehmen wir Abschied!

Hin- und Hergerissen zwischen der Traurigkeit, ein Stück Freiheit herzugeben, einen Kasten voll schöner Erinnerungen in fremde Hände zu legen und dem zaghaften Gefühl von Vorfreude auf neuen Campingzuwachs, vertrauen wir heute unseren kleinen Rudi einer neuen Besitzerin an.  Die letzten Wochen waren geprägt davon, die Zeugnisse unserer vielen Reisen, den Staub der Strasse und die vielen unverzichtbaren Utensilien, die man zu Anfang in allen Ecken und Winkeln verstaute und dann nie wieder hervorkramte, auszuräumen und fortzuwischen.

Einem Mietfahrzeug gleich, alle Gebrauchsspuren wegpoliert. Ein zarter Duft von Grundreinigung lässt alle Erinnerungen an salzige Meeresbrisen, würzige Kräuterwiesen und schmackhafte Abendessen aus der Bordküche verblassen.

Wie Werksvertreter erläutern und beschreiben wir jeden Handgriff, alle Details, Tricks, und Unarten, führen alles vor und fordern zum Ausprobieren auf. Wir kennen ihn wirklich gut, unseren Freund. Bilder steigen auf, von jenen ersten Handgriffen im August 2011, als auch uns noch alles fremd und unvertraut war.

Wir haben ein gutes Bauchgefühl. Rudi wird es gut haben und er wird weiter Freude schenken.

Ob er weiter seinen Namen führen darf?

Nach 2 Stunden bei frösteligen Temperaturen geben wir die Schlüssel aus der Hand.

P1100226

Ein paar Nächte wird er noch bleiben. Und dann, eines Nachmittags verläßt er seinen angestammten Platz.

Und wir?  Wir nutzen diesen Abschnitt ohne die gewohnte Möglichkeit des mobilen Perspektivwechsels und erden uns durch Häuslichkeit. Wir probieren eine Zeit lang das Leben der Anderen, bevor wir im nächsten Jahr unsere neue „Rosi“ in Empfang nehmen.

neuerkasten

Bescheiden im äußeren Auftritt, strahlt sie von innen hell, sorgt für warme Füße und überzeugt durch viel Erfahrung.

Gerade lernt sie noch die Grundkommandos wie „Fahr“ und „Steh“. Dann folgt die Campingausbildung von kompetenter Seite. Und im Spätwinter dürfen wir sie dann in unser Rudel aufnehmen! Das wird ganz herrlich und wir bereiten uns schon auf die ersten Ziele und Kilometer vor. 🙂

Und vielleicht treffen sich irgendwann und irgendwo Rudi und Rosi auf den Strassen dieser Welt!

Über Volker

Hi, ich bin Volker vom Reiseblog UMIWO.Ich bin als Teilzeitreisender seit 2005 mit dem Wohnmobil in Europa unterwegs. UMIWO versorgt Campingbegeisterte mit Reise- und Testberichten auf unterhaltsame, humorvolle und authentische Weise. Ich verbinde meine Internetaffinität mit meiner Leidenschaft, zusammen mit meiner Ehefrau mit dem Wohnmobil in Europa zu reisen. Da uns diese Reisen sehr inspirieren, möchte ich die Erlebnisse, Eindrücke und Emotionen in diesem Blog ausdrücken und so den “Spirit” mit anderen teilen. Feedback, Kommentare und Live-Kontakte bereichern darüber hinaus mein Wissen, Entwicklungsmöglichkeiten und setzen Anreize für künftige Ziele.Mit über 500 Artikeln und über 2.000 Followern auf diversen sozialen Plattformen ist UMIWO ein in der deutschsprachigen Blogosphäre bereits seit 2010 geführter Blog.

One Reply to “Goodbye Rudi….mach`s gut, kleiner Freund!”

Schreib uns Deine Meinung, wir freuen uns über jeden Kommentar! :)