Mundhygiene auf Reisen – wir zeigen dem Plastikwahn die gesunden Zähne

Gesunde und nachhaltige Zahnpflege auf Reisen funktioniert. Wir sind seit kurzem auf Bambuszahnbürsten und weitere plastikfreie Zahnpflegeprodukte umgestiegen und zeigen Dir in unserem Blogartikel, welche Erfahrungen wir damit gemacht haben.


Nachhaltige Produkte aus langlebigen umweltfreundlichen Materialien lassen sich in steinernen 4 Wänden ganz einfach in Haushalt und Badezimmer integrieren. Schüsseln, Töpfe, Becher, Pfannenwender und Co sind aus Glas, Porzellan und Holz nachhaltig, langlebig und umweltschonend. Allerdings auch häufig mit einem ordentlichen Eigengewicht ausgestattet oder nicht robust genug. Auf Reisen greift man deshalb häufig auf Plastikgegenstände zurück. Ob Kofferschlepper, Backpacker oder Wohnmobilreisender – das Gewicht spielt immer eine Rolle.

Aber Plastik ist häufig nicht nur ein Problem für die Umwelt bei der Herstellung oder dem Verbleib des Mülls (man denke nur an den immer größer werdenden Teppich aus Mikroplastik in den Weltmeeren, dessen Mikroteilchen von Fischen gefressen werden und dann wieder in unserer Nahrungskette lande). Viele Plastikprodukte geben hormonähnlich wirkende (BPA) und andere Schadstoffe ab, die für uns Menschen schädlich sind. Mehr Informationen dazu findest du hier: Wo Bisphenol A (BPA) enthalten ist und wie du es meidest – utopia.de

Wir befassen uns aus gesundheitlichen Gründen seit einiger Zeit intensiv mit den Auswirkungen von Umweltgiften auf die individuelle Gesundheit. Allein unter diesem Aspekt landet man unweigerlich bei natürlichen Materialien und nachwachsenden Rohstoffen. Vieles, was für unsere Großeltern noch selbstverständlich und gesundheitlich unbedenklich war, wurde im Laufe der Zeit von der modernen Gesellschaft durch zeitsparende und praktische Plastikprodukte ersetzt, die eine immer kürzere Lebensdauer aufweisen und die einen unermesslichen Berg an nicht verrottendem Müll auftürmen. Günstig maschinell herzustellende Massenprodukte diktieren dabei die Materialzusammensetzung, ohne die Gesundheit der Verbraucher im Auge zu behalten. Immer wieder aufflammende Schadstoffskandale weisen eindeutig darauf hin, wie zum Beispiel schadstoffbelastetes Kinderspielzeug.

Zuhause sind wir bereits vor einiger Zeit auf nachhaltige, kompostierbare Bambuszahnbürsten umgestiegen. 

Foto: UMIWO

Und das kam so: Eigentlich war ich auf der Suche nach einer Alternative für einen Zungenreiniger aus Plastik. Beim Stöbern im Netz stieß ich auf die Seite von Nature Nerds, einem kleinen Startup, deren Mitglieder und Blog-Autoren sich ein Herz gefasst haben, kleine, nachhaltige Alltagsprodukte in die Welt zu senden, um andere zur Vermeidung von unnötigem Plastikmüll zu animieren.

Zusammen mit dem aus der ayurvedischen Gesundheitslehre entliehenen Zungenreiniger aus Kupfer, der Sicherheit ein Leben lang halten wird, fand somit das erste 4er Pack Bambuszahnbürsten den Weg in unseren Haushalt.

Überzeugend ist schon die folgende Rechnung: gem. zahnärztlicher Empfehlung soll eine Bürste alle 3 Wochen gewechselt werden. 4 Bürsten pro Jahr bei 80 Mio Deutschen ergibt 320 Mio Plastikzahnbürsten pro Jahr im Hausmüll. Diese müssen unter Freisetzung von Schadstoffen verbrannt werden und können nicht von allein verrotten.
Bei einer Bambuszahnbürste handelt es sich um einen natürlich nachwachsenden Rohstoff, der ökologisch angebaut keine dauerhaft problematischen Kunststoffe in die Umwelt entlässt oder den Verbraucher mit Schadstoffen belastet.

Foto: UMIWO

Wir sind mit der Nutzung der Bambus-Zahnbürste von Nature Nerds voll zufrieden. Größe, Haptik und die medium Härte der Borsten sind perfekt. Der Bambus trocknet bis zur nächsten Anwendung komplett durch und liegt gut in er Hand. Nach Ende der Nutzungsdauer können wir den Griff abbrechen und zusammen mit der Pappverpackung kompostieren. Nur der Bürstenkopf, der aus einem biologischen Kunststoff aus Bambusfasern besteht, wandert in den Hausmüll, denn die Verrottungsdauer ist bei ihm zu lang.
Als Natur Nerds nun auf der Suche nach Reisebloggern waren, die ihre neue Reiszahnbürste testen und rezensieren wollen, waren wir sofort Feuer und Flamme, denn nichts macht mehr Spaß, als von einem Produkt zu berichten, von dem man zu 100% überzeugt ist.

Denn jetzt gibt es die Bambuszahnbürste in einem praktischen Reiseköcher, ebenfalls aus Bambus! Sowohl im Deckel als auch im Köcher befindet sich am Ende jeweils ein kleines Loch, dass auch während des Transports für eine gewisse Belüftung sorgt und so verhindert, dass sich zu viel Feuchtigkeit im Material hält.

Beschaffenheit, Material und Haptik sind identisch zur regulären Bambus-Zahnbürste. Sie wiegt nicht mehr als eine herkömmliche Zahnbürste. Ob mit Rucksack, Koffer, Handgepäck oder Wohnmobil – nachhaltiges Zähneputzen auf Reisen ist gar kein Problem! Dieses Produkt gibt es auch als Kinderzahnbürste: Nature Nerds – Reise-Zahnbürste für Kinder &x267B; aus nachhaltig angebauten Bambus, Reise-Etui inkl. Zahnbürste /// 100% Vegan, 100% BPA-frei, Härtegrad: Weich /// Zahnbürsten-Hülle / Zahnbürsten-Halter //// Artwork Laserprint*

Foto: UMIWO

Somit gibt es keinen Grund mehr, nicht auch auf Reisen ein kleines Stückchen Nachhaltigkeit zu leben.
Die fantasievolle Gestaltung des Bürstengriffs, des Reiseköchers oder der Umverpackungen aus Pappe sprühen vor Kreativität und machen die Bürste zu einem stylischen Naturprodukt, dass kein bisschen unbequem oder dogmatisch daherkommt.

Foto: UMIWO

Denn sie kann problemlos zum Brillenetui aus Plastik oder der Trinkflasche aus Edelstahl ins Reisegepäck und passt auch in viele Schränke und Ablagen vom Reisemobil. Auch beim Gang zum Sanitärhäuschen kann die Bambuszahnbürste praktisch und hygienisch im Köcher transportiert werden.

Foto: UMIWO

Nach ein paar unschönen Erlebnissen in Sachen Zahnarzt in der Vergangenheit legen wir schon lange Jahre besonderen Wert auf eine gute Zahnhygiene. Das Ausmerzen von Fluorid und Plastik ist erst erklärtes Ziel der jüngeren Vergangenheit. Bisher waren Recherchen nach einer plastikfreien Zahnseide erfolglos. Umso grösser war die Freude, als Natur Nerds als brandneues Produkt in ihrer Palette auch eine Probe ihrer neuen nachhaltigen Natur-Zahnseide mitschickten! Sie besteht zu 100% aus Seide und ist vollständig biologisch abbaubar. Die Spule steckt in einem kleinen Glasflakon mit Metalldeckel, der die Zahnseide durch ein kleines Loch nach außen führt und auch die Lasche zum Abtrennen der benötigten Länge enthält. Zum Gebinde gehören noch 5 Ersatzspulen mit je 180 Metern Länge.

Foto: UMIWO

Wer Zahnzwischenräume unterschiedlicher Breite hat kennt das Problem: Mal benötigt man ein Zahnband für die Enge, mal ein Floss für die Breite. Letzteres fasert in engen Zwischenräumen nämlich gerne mal aus und hinterlässt Materialreste.
Die Zahnseide von Nature Nerds ist unglaublicher Weise eine Mixtur aus beidem! Sie ist rau genug für breite Abstände und reißt in den engen Zwischenräumen nicht ein! Sie ist insgesamt gut reißfest und lässt sich sehr gut führen. Einfach unfassbar, dass ein nachhaltiges Produkt aus Naturmaterial den gängigen Marktführern und Nachahmerprodukten in den Drogeriemärkten so genial ein Schnippchen schlägt!! Wir sind begeistert!

Allen Veganern, die an dieser Stelle einwenden mögen, dass der Seidenfaden von der Seidenspinnerraupe, einem Tier stammt, entgegnen wir, dass die Rettung des Planeten gewiss nicht im Plastik liegen wird. Wir befürworten eine wertschätzende Nutzung tierischer Produkte unter Achtung von Tier- und Naturschutz. Wenn das ganze noch unter echten Fairtrade Bedingungen abläuft, sind wir auf einem guten Weg.
Jetzt bleiben auf unserer Liste der nachhaltigen Zahnhygiene nur noch die Zahnwischenraumbürsten, für die wir noch keinen plastikfreien Ersatz gefunden haben.
Aber vielleicht sind die Nature Nerds auch an diesem Thema schon dran? ;-)
Bis es soweit ist, legen wir euch die Produkte, Blogartikel und Tricks/ Tipps zur Müllvermeidung, eigener Herstellung von Reinigungsmitteln, Zahnpasta, Mundspülung etc. ans Herz!

Übrigens wurden uns Zahnbürsten und Zahnseide von Nature Nerds netterweise kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir waren jedoch bereits zuvor Kunden ihres Shops und werden die beschriebenen Produkte auch weiterhin aus Überzeugung käuflich erwerben. Nach dem geltenden Wettbewerbsrecht deklarieren wir diesen Artikel wie vorgeschrieben als Werbung*.
Wir bitten euch, macht euch selbst ein Bild und überlegt, was ihr im kleinen für die Zukunft dieses Planeten tun könnt.


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.