Drei-Farben-Tour: grün-gelbe Geest unter blauem Himmel

Heute absolvieren wir eine Drei-Farben-Tour zuletzt noch mit Bonusfarbe. Die grün-gelbe Geest strahlt unter dem blauen Himmel. Perfekter geht es wirklich nicht mehr. Wir besuchen heute mehrere Landvergnügen Höfe und genießen die Stille bei einem Spaziergang im Ruheforst. Zuletzt landen wir dann auf einem wunderschönen Landeskulturdenkmal wieder in Alleinlage.


 Route


Die Nacht auf dem Wiesenparkplatz am Wildpark Eekolt hat uns neun erholsame Stunden geschenkt. Selbst die Wölfe im Gehege waren mucksmäuschen still. Entweder lags am Neumond oder sie hatten Mitleid mit uns abgearbeiteten Stadtkindern. Wir genießen das Bilderbuch-Wetter bei einem langen Frühstück und brechen gegen Mittag auf.

P1120694

Pflichtbewußt lenken wir unser Fahrzeug in Richtung Ver- / Ent- und Besorgung, am Rande des Naturschutzgebiet Stellbrookmoor entlang. Nur schwer widerstehen wir dem Wunsch, nach einer weiteren ruhigen Nacht am Wildpark oder einem Nachmittag unter Wikingern. Aber die Birken schmeißen fleißig ihre Pollen in die Luft und wir wollen auf unserem Weg zum Meer noch mehr sehen ;-).

P1120695

Kleinstes Cabrio der Welt?

P1120697

Der Stellplatz Bad am Stadtwald in Neumünster dient uns heute als Esszimmer unter freiem Himmel nachdem wir an der Entsorgungsstation unser Wohnmobil getuned haben. Der Stellplatzführer der promobil lockt mit ruhiger Lage. Nur durch einen Wall getrennt, verläuft unüberhörbar der viel befahrene Hansaring (B430) am Stellplatz entlang und die Regionalbahn fährt in langsamer Geschwindigkeit quasi über den Platz. Hier müsste man neben den 10 € pro Übernachtung auch noch in Oropax investieren.

P1120698

Beim Essen sorgt Dackel-Mix Gemma für einen verdauungsfördernden Lachkrampf. Claudi fällt beim Essen ein Stück Brot mit einem lauten „Plopp“ auf den Tellerrand und springt von dort auf den Rasen. Bevor wir erspähen können, was da akrobatisch hinfortgehopst ist, hat sie es im Bruchteil einer Sekunde inhaliert. Wir gucken uns alle drei gegenseitig verdutzt an. Noch Stunden später schmerzen uns die Bauchmuskeln vom Gackern.

P1120699

Die Temperaturen steigen über die 20 Grad Marke. Das ist bei uns: SOMMER! Also gibt’s ein Eis. Klar, dass auch die Fellnase mal schlecken darf. Da wir Weizenmehl meiden, darf sie am Ende sogar die Wafeln wegknuspern.

P1120704

Die drei Farben auf der heutigen Tour durch die Geest sind Programm: alles strahlt in Grün, Gelb und Blau.

P1120713

Ein Farbenrausch inmitten des betörenden Duftes von Rapsfeldern.

P1120715

Zur heutigen Nacht soll uns der Landvergnügen Reiseführer den Weg weisen, zum Hof Viehbrook in Rendswühren. Hier findet gerade eine Trauungszeremonie statt, die den anliegenden Parkplatz komplett belegt.

P1120719

Also rollen wir zunächst weiter auf der Suche nach anderweitiger Tagesbeschäftigung und landen auf dem Parkplatz des Ruheforst Bothkamp an der Eiderquelle.

P1120741

Und während wir in sommerlicher Freizeitbekleidung zu einem ausgedehnten Hundespaziergang im Wald aufbrechen, begegnen wir  traurigen Menschen in Schwarz.

P1120728

Ungewohnt, ohne den streng organisierten Rahmen eines Friedhofs.

P1120731

Unsicher grüßen wir den einen oder anderen. Aber niemand stört sich an uns. Und irgendwie wirken die meisten von ihnen gelöst, gelockert, ja irgendwie erleichtert, während sie über den weichen Waldboden durch kleine Inseln von Sonnenlicht zurück zu ihren Wagen schlendern. Irgendwie scheint die Nähe zur Natur beruhigend zu wirken.

P1120738

Der nur wenige Kilometer entfernte Antikhof Bissee aus dem Landvergnügen Stellplatzführer hält bis zu 150 Parkplätze bereit, auf denen auch Wohnmobile nächtigen dürfen. Hier ist richtig, wer sich für ländlich schicke Accessoires und Deko interessiert, hochwertig essen gehen oder Waren einkaufen will und den die laut schnaufende Gastro-Esse zum Parkplatz nicht stört, die vermutlich zur Nacht den Betrieb einstellt. Für uns ist hier zu viel Trubel. Bevor wir zum Abendessen zum Ruheforst zurückkehren, inspizieren wir noch fix den Stellplatz Bordesholm. Direkt neben der Landstraße gelegen, nur durch etwas Vegetation von ihr getrennt, stellen sich hier die Bornholmer Hundebesitzer zur frühabendlichen Gassirunde ein und bevölkern den Stellplatz mit ihren Pkws.

P1120754

An der Kackbeutel-Station wird vor Flöhen gewarnt! Das legt sich doch der Rückwärtsgang wie von selber ein 😉

P1120758

Zurück im Ruheforst hat die Bordküche gerade vollen Betrieb, als der just eintreffende Forstwächter freundlich fragt, was wir denn hier so machen? Eine Rast? Übernachten wollten wir doch sicherlich nicht?….unsere Köpfe schütteln ganz automatisch, als wir in dieser Sekunde unsere Pläne von Ruheforst auf Hof Viehbrock umändern 😉

P1120762

Also wieder 8 Kilometer durch die lichtdurchflutete Landschaft der untergehenden Sonne, die uns jetzt noch eine Bonusfarbe schenkt: Orange

P1120773

Einfach traumhaft.

P1120766

Die Hochzeitsgesellschaft vom Nachmittag ist schon längst weg und der Parkplatz liegt nahezu leer vor uns.

P1120775

(Bild vom nächsten Morgen)

Nur noch ein Pärchen aus Hamburg stehen mit ihrem Bulli bereits hier. Die beiden sind auch auf Landvergnügen Tour. Wir tauschen noch ein paar Tourentipps aus. Wieder schön ruhig und einsam ist es hier. So wie wir es mögen. Gute Nacht Schlesweg Holstein!

P1120765

Über Volker

Hi, ich bin Volker vom Reiseblog UMIWO.Ich bin als Teilzeitreisender seit 2005 mit dem Wohnmobil in Europa unterwegs. UMIWO versorgt Campingbegeisterte mit Reise- und Testberichten auf unterhaltsame, humorvolle und authentische Weise. Ich verbinde meine Internetaffinität mit meiner Leidenschaft, zusammen mit meiner Ehefrau mit dem Wohnmobil in Europa zu reisen. Da uns diese Reisen sehr inspirieren, möchte ich die Erlebnisse, Eindrücke und Emotionen in diesem Blog ausdrücken und so den “Spirit” mit anderen teilen. Feedback, Kommentare und Live-Kontakte bereichern darüber hinaus mein Wissen, Entwicklungsmöglichkeiten und setzen Anreize für künftige Ziele.Mit über 500 Artikeln und über 2.000 Followern auf diversen sozialen Plattformen ist UMIWO ein in der deutschsprachigen Blogosphäre bereits seit 2010 geführter Blog.

4 Replies to “Drei-Farben-Tour: grün-gelbe Geest unter blauem Himmel”

  1. Johan

    Hallo Volker,
    wieder ein wunderschöner Bericht. Ich reise in Gedanken mit Euch und habe mir vorgenommen demnächst ebenfalls in diese Gegend zu fahren. Am liebsten wäre ich Euch hinterher gefahren, das ging aber nicht, weil ich am Wochenende auf den Hamburger Hafengeburtstag „mußte“….:-) 🙂 🙂

    • Volker Autor dieses Beitrags:

      Hallo Johan, danke schön. Die Gegend hier oben ist zu dieser Jahreszeit besonders schön. Bei der Auslaufparade des Hafengeburtstags waren wir
      letztes Jahr. Ist auch klasse. VG Volker

  2. Wolfgang Krey

    Hallo Volker,
    wie immer ein informativer und unterhaltsamer Text.
    Es macht Spaß euren blog zu lesen.
    Wenn es euch mit eurem Hund bis nach Dänemark verschlagen sollte, ist diese Webseite vielleicht auch für euch interessant: http://www.hundeskove.dk/
    Weiterhin gute Fahrt
    Wolfgang

    • Volker Autor dieses Beitrags:

      Danke sehr Wolfgang! Momentan hängen wir noch im schönen Wackerballig fest. Wetter und Meerblick sind so traumhaft,
      dass wir zurzeit Probleme haben, uns hier loszureißen. Bericht dazu folgt in Kürze.

Schreib uns Deine Meinung, wir freuen uns über jeden Kommentar! :)