Messebesuch CMT 2017 – Volle Breitseite beim Protec Reisemobil

Wir berichten zur CMT 2017 in Stuttgart über inspirierende, innovative Fahrzeuge und Zubehörteile. Gleich im Foyer, auf dem Weg zu den Hallen, fiel uns ein interessantes Wohnmobil mit doppelter Slide-Out Technik auf, das wir genau unter die Lupe genommen haben.


Der Inhaber der Firma Protec aus Wessling bei München hat sich die amerikanischen Wohnmobile (RVs) zum Vorbild genommen und zwei Grundrisstypen mit zwei vollformatigen seitlichen Slide-Outs über die gesamte Aufbaulänge des Fahrzeugs entwickelt.

Wir haben uns den Protec Q18 mit dem Grundrisstyp 2 angesehen.

Es verfügt über zwei separate Schlafräume, eins mit Doppelbett und eins mit Einzelbett, Anordnung der beiden Räume kann nach Wunsch gewählt werden.

Dazwischen liegt die Nasszelle mit Dusche und Klappwaschbecken.

Der Wohnraum mit Küche erfüllt die heimliche Wunschvorstellung jedes Wohnmobilisten: Im Fahrbetrieb so schmal wie möglich und im Standbetrieb ein Wohnriese!

Durch die beiden Slideouts wird eine Breite von unglaublichen 3,5 Meter erreicht und erweitert den Wohnraum um unglaubliche 55 % auf 18 m². Die Rundsitzgruppe läd zum gemütlichen Chillen ein. Die seitlichen Rückenelemente sind leicht geneigt und die Füße lassen sich auf den angrenzenden Sitzflächen hochlegen.

Den Slideout auf der Beifahrerseite konnten wir live in Aktion beim Ein- sowie Ausfahren erleben.

 

Der Fahrzeugpreis liegt bei ca 200.000 Euro. Die Produktion startet ab sofort.


Unser Fazit

Wir finden den Protec 18Q recht interessant. Vereint er doch ein Wohnmobil mit Standardmaßen im Fahrbetrieb und erweitert sich um 55% im Wohnbetrieb auf eine stolze Breite von 3,50 m. Wir sind sehr erstaunt, bei dem Gefühl eher in einer kleinen Ferienwohnung zu stehen, da das Raummaß nun quadratisch und nicht wie im Wohnmobil üblich, schlauchähnlich ist. Uns gefällt aber der Grundriss 1 (siehe oben) mit dem Queensbett und dem Seitenbad mehr, was aber leider nicht auf der Messe ausgestellt ist. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, werden wir uns den anderen Grundriss auch noch anschauen und dann darüber berichten. Preismäßig liegt das Fahrzeug für viele natürlich über der Schmerzgrenze. Vielleicht wird sich die Slideout-Technik noch mehr in Europa durchsetzen, dann würden sicherlich auch die Preise fallen. Viele Parzellen auf den Stellplätze müssten aber dann noch deutlich größer werden, da diese aufgrund der Überbreite des Protec 18Q nicht ausgelegt sind.

Mehr Infos unter www.protecmobil.com

Über Volker

Hi, ich bin Volker vom Reiseblog UMIWO!Ich bin als Teilzeitreisender seit 2005 mit dem Wohnmobil in Europa unterwegs. UMIWO versorgt Campingbegeisterte mit Reise- und Testberichten auf unterhaltsame, humorvolle und authentische Weise. Ich verbinde meine Internetaffinität mit meiner Leidenschaft, zusammen mit meiner Ehefrau mit dem Wohnmobil in Europa zu reisen. Da uns diese Reisen sehr inspirieren, möchte ich die Erlebnisse, Eindrücke und Emotionen in diesem Blog ausdrücken und so den “Spirit” mit anderen teilen. Feedback, Kommentare und Live-Kontakte bereichern darüber hinaus mein Wissen, Entwicklungsmöglichkeiten und setzen Anreize für künftige Ziele.Mit über 400 Artikeln und mehreren Hundert Fans auf diversen sozialen Plattformen ist UMIWO.de ein in der deutschsprachigen Blogosphäre bereits seit 2010 geführter Blog.

2 Replies to “Messebesuch CMT 2017 – Volle Breitseite beim Protec Reisemobil”

Schreib uns Deine Meinung, wir freuen uns über jeden Kommentar! :)