Wir sind UMIWO!

Volker, Claudia und Hündin Gemma, das ist Team UMIWO aus der Region Hannover.

Reisen und neue Orte in der Natur entdecken ist eine unserer Leidenschaften. Dänemark nimmt dabei seit langem einen besonderen Stellenwert ein. Nach Cliquen-Urlauben in den 80er Jahren an der jütländischen Nordseeküste unternahmen wir auch als Paar erste gemeinsame Urlaubsfahrten in Ferienhäuser um dort Weite und unendliche lange und einsamen Strände zu genießen. Nicht nur in den Flitterwochen verbrachten wir in vielen Jahren sonnige Wochen im Winter in „hyggeligen“ Häuschen am knisternden Ofen.  Enttäuschende Pauschal-Urlaube in Spanien und Portugal verstärkten den Wunsch, in jedem Moment selbst entscheiden zu können, zu bleiben oder weiterzuziehen. Unser kleiner Opel Corsa und verschiedene Zelte waren die Grundlage erster gemeinsamer Campingversuche. Doch schnell fehlte uns ein gewisses Maß an Komfort und Rückenschmerzen sowie lästiges Auf- und Abbauen ließen uns heimlich auf  luxuriöse Campingfahrzeuge schielen.

Erste Campingblogs nahmen uns online mit auf Reisen und ausgiebiges Studieren von Fahrzeugen ließ uns von einem eigenen Campingbus träumen. 2005 führte unsere erste Tour mit einem gemieteten Wohnmobil nach Frankreich. Mit einem knapp 8 Meter langen Teilintegrierten von Chausson tingelten wir unerfahrene Anfänger, mit Reiseführer und Laptop bewaffnet, bis in die Provence. Eine unserer ersten Nächte auf französischem Boden beim Chateau Fleckenstein im Elsass werden wir niemals vergessen. Ein Aktenordner voller liebevoll eingehefteter Stellplatzbeschreibungen aus diversen Promobil Zeitschriften eines älteren Ehepaares rettete unsere Routenplanung. Ihre freundliche Hilfsbereitschaft sowie das in uns gesetzte Vertrauen zur Rückgabe ihres Schatzes an Informationen (als sie des besseren Fernsehempfangs wegen, für einen Boxkampf den SIE sehen wollte, aus dem Wald herausfuhren) war uns Wegweiser und Grundstein gleichermaßen für eine lange und vertrauensvolle Wohnmobil-Liebe.  

Die nächste Miet-Tour erfolgte in einem kompakteren Kastenwagen mit Abzügen im Grundriss. Erneut zog es uns nach Südfrankreich bis an die spanische Grenze. Jetzt endgültig im Camping-Fieber reichten unsere damaligen Mittel zunächst nur für den Kauf eines gebrauchten Knaus Südwind Wohnwagens. Der Spätsommer 2006 in der Bretagne wird in unserer Erinnerung immer DER Traumurlaub bleiben: Mitten auf Dünen schlafen und den Ozean 24 Stunden am Tag sehen und hören! Drei Jahre gingen ins Land und im September 2009 war es endlich soweit: Unser erstes Wohnmobil, ein 5 Jahre alter ►Hymer Exsis war fortan unser rollendes Zuhause. Im folgenden Spätwinter fuhren wir in den Frühling nach Portugal. Diese erste Reise im eigenen Mobil war von einigen Pleiten, Pech und Pannen durchzogen. Und obwohl uns bei eisigen Temperaturen in Frankreich das Gas ausging, wir in Portugal einen größeren Steinschlag in der Windschutzscheibe erlitten und auf der Rückfahrt in Frankreich die elektrische Trittstufe nicht mehr einfuhr, war es dennoch eine wunderschöne Rundreise, an die wir gerne zurück denken.

Die Erlebnisse auf unseren Reisen mit dem eigenen Wohnmobil wollten wir nicht mehr nur handgeschrieben im Reisetagebuch festhalten, sondern sie mit anderen Menschen teilen. So starteten wir 2010 mit unserem Blog UMIWO, der bis heute bereits über 600 Beiträge zählt. In den anschließenden Jahren nahmen wir zwei weitere Male die Strapazen der weiten Anreise nach Portugal und Süd-Spanien auf uns, mit dem nachfolgenden Kastenwagen, einem ►Roadscout von Globecar. Auch wenn diese Reisen sehr schön waren, verschoben wir fortan unseren Fokus auf deutlich kürzere Touren in Deutschland und den angrenzenden Ländern. So konnten wir mit der uns zur Verfügung stehenden Urlaubszeit mehr Touren unternehmen und verbrauchten weniger Energie für weite Anreisen. Ganz besonders Deutschland haben wir immer mehr entdeckt und fahren nicht nur an geschichtsträchtige Orte, sondern auch an solche, die in keinem Touristenführer auftauchen, unser Herz aber durch schöne Natur oder markante Eigenarten gewinnen. Die Vielfalt unseres Heimatlandes ist inspirierend!

Unbequem am Reisen im Winterhalbjahr waren für uns immer die kalten Füße! Die Behaglichkeit der heimischen Fußbodenheizung auch im Kastenwagen versprach uns Westfalia auf dem Caravan-Salon 2013. Der stylisch helle Columbus 600 D (►Fahrzeugvorstellung) begeisterte uns so nachhaltig, dass wir nur wenige Wochen später bei ►Togo Reisemobile in Stove unsere Unterschrift unter den Kaufvertrag setzten und die nächsten 5 Monate unserem neuen Gefährt entgegen fieberten. Nach dem Verkauf des Globecar im November saßen wir auf dem Trockenen und die Zeit verrann zäh wie Kaugummi, bis wir im Februar 2014 endlich auf die erste Reise bei eisigen Temperaturen aber warmen Füssen gehen konnten!

Aufgrund der Begeisterung für unseren eigenen Westfalia Campingbus gründeten wir 2015 die Facebook Gruppe ►„Westfalia Campingbus Entdecker“ und organisierten bereits mehrere Treffen mit Gleichgesinnten. Außerdem besuchen und berichten wir regelmäßig vom Caravan Salon in Düsseldorf. Nicht nur kritische Blicke auf Fahrzeuge, Technik und Zubehör sondern auch gemachte Erfahrungen möchten wir auf diesem Weg teilen. Seit 2017 veröffentlichen wir auf unserem ►YouTube Kanal teilweise Videos von unseren Reisen oder von den Besuchen auf dem Caravan Salon Düsseldorf. Volkers erstes eBook „Die 11 besten Stellplatz Apps“ erblickte im selben Jahr das Licht der Welt und ist seit Mai 2020 mit der 2. Auflage und mehr als 20 Apps im aktuellen Test in unserem ►Shop und in vielen Online-Buchshops verfügbar.

Wir wünschen allen Lesern viel Vergnügen beim Durchstöbern unseres Blogs!

Volker, Claudia und Gemma