Sagacity Tour 2015: SAGA Konzert Review Kulturetage Oldenburg

11174869_947310585333774_4859437478296823577_n

Wir zelebrieren unseren sagenhaften „Bus-Vorteil“ bis zur letzten Minute, ja bis zum letzten Regentropfen! Denn kurz nach dem offiziellen Einlass in der Kulturetage geht noch ein bemerkenswert heftiger Regenschauer über Oldenburg nieder! Während wir gelassen den nicht abreißenden Strom an Pkws beobachten, der ab 18.30 Uhr stets vergeblich durch die Strassen und über den kleinen Parkplatz rollt, hasten irgendwann unzählige, nass glänzende „Nebenstrassenparker“ an unserem Bus vorbei, Richtung Eingang. Die Vorgruppe „Eyevory“ (Jethro Tull lässt grüßen) vermag uns mit der Querflöte nicht durch den Regen zu locken. Und da „wetteronline“ das Regenende kurz vor Beginn des Haupt-Acts verspricht, sind wir voller Vertrauen und bleiben bis 20.45 Uhr warm und trocken. Und so schlendern wir tatsächlich trockenen Fusses um kurz vor 21.00 Uhr gemächlich in die kleine Konzerthalle 🙂 (wir kleinen Glücksschweinchen heute ;-))

Die letzten Klänge von Eyevory bekommen wir noch mit, dann räumen sie die Bühne und die Instrumente für SAGA werden enthüllt und angeschlossen. Der kleine Seren darf noch kurz, bevor es ins Bett geht, in „Papas Büro“ mal die Drumsticks auf die E-Drums vom Onkel Mike hauen 🙂

P1130874

Dann sind alle soweit: geschätzte 600 – 800 Gäste begrüßen ihre Jugendstars mit frenetischem Applaus ;-)….auch wir liegen mitten im Altersdurchschnitt, nur ein paar Ausreißer nach oben und nach unten runden das Bild ab!

P1130882

Los geht`s mit „(Goodbye) Once Upon a time…“

P1130904

Zum Glück auf etwas erhöhtem Guckposten einer Empore haben wir Zwerge ein ganz passables Blickfeld!

P1130907

Unsere kleine Kamera muss ganz schön ran! Nach unzählichen Einstellungen und vielen vergeigten Fotos sind dennoch ein paar Schnappschüsse dabei, die wir veröffentlichen können, ohne beim Betrachten zusammenzuzucken 🙂

P1130911

Das halbe Team umiwo präsentiert sich in vielen textsicheren Passagen als stimmhafte Zweitstimme aus dem Off….sehr zum Leidwesen des irritierten Nachbarn… ob wegen des guten Text-Gedächtnisses, der passablen Aussprache oder wegen vereinzelter „Schieflagen“ werden wir leider nie erfahren 😉

P1130909

Die gute Stimmung aus dem Fan-Meeting zieht sich weiter durch den Konzertabend! Alle sind eine große, glückliche „SAGA-family“! Die Band spielt freudig und engagiert, Michaels Stimme ist prächtig an diesem Abend, die E-Gitarre nicht zu dominant, die Keyboardpassagen sind luftig, klar und detailreich, das Schlagzeug ist kraftvoll treibend und nur der Moog-Bass zuweilen etwas über das Ziel hinaus.

P1130912

Dann kommt unweigerlich irgendwann der Abschied vor dem Abschied: also die kleine Pause, in der sich die Künstler trocken legen und die Gäste ihrer heiligen Aufgabe zum mehr oder weniger lautstarken skandieren der Forderung nach einer Zugabe nachkommen.

P1130915

Und tatsächlich wird der Einsatz mit „Wind Him Up“ und „The Flyer“ belohnt, bevor die Türen sich öffnen und wir zur Sauerstoffaufnahme ins Freie huschen….unglaublich, wie konnten wir in früheren Zeiten, wo während der Konzerte noch geraucht wurde, jemals ohne komatöse Ohnmachtsanfälle ganze Abende inklusive Vorgruppe überstehen? Insofern passt das Rauchverbot sehr gut zu unserer „vorgerückten Jugend“ und die Stimme wird höchstens vom lauten Mitsingen heiser 😉

Wir steigen in den Bus, legen die Füße hoch und tanken Wasser. Erst nachdem die hektische Pkw-Karavane weitestgehend abgeritten ist, starten wir den Motor und rollen für einer weitere ruhige Nacht zurück nach Rastede, in knapp 15 Kilometer Entfernung.

Bevor wir uns müde ins Bettchen kuscheln, lassen wir den Tag noch einmal Revue passieren: Ein gelungenes SAGA-Event! Und: Danke an die Organisatoren des Fan-Meetings (wir berichteten bereits darüber)! Ob Hardcore-Fan oder „Nur mit dabei“-Begleitung, es herrschte eine angenehm lockere Stimmung. Kein Security-Wahn und keine übermäßig aufdringlichen, hysterischen Fans. Die Bandmitglieder haben sich ausreichend Zeit für Fotos, Autogramme und Smalltalk genommen und die Anwesenheit von Michaels kleinem Sohn und seiner Frau hat für viele sicherlich das Gefühl, zur SAGA-Familie dazuzugehören, komplett gemacht. Eine Band zum Anfassen, ganz dicht dran an ihren Fans! Die Kulturetage eignete sich bestens und viele Fans werden diesen Tag bestimmt lange in Erinnerung behalten! Wir auch 🙂

Unsere Highlights des Tages: Claudis „knuckle knock“ mit Seren beim Fan-Meeting und die bisher so nicht bekannten Variationen bei „Scratching The Surface“… thanks, Jim Gilmour…. 🙂

Über Volker

Hi, ich bin Volker vom Reiseblog UMIWO!Ich bin als Teilzeitreisender seit 2005 mit dem Wohnmobil in Europa unterwegs. UMIWO versorgt Campingbegeisterte mit Reise- und Testberichten auf unterhaltsame, humorvolle und authentische Weise. Ich verbinde meine Internetaffinität mit meiner Leidenschaft, zusammen mit meiner Ehefrau mit dem Wohnmobil in Europa zu reisen. Da uns diese Reisen sehr inspirieren, möchte ich die Erlebnisse, Eindrücke und Emotionen in diesem Blog ausdrücken und so den “Spirit” mit anderen teilen. Feedback, Kommentare und Live-Kontakte bereichern darüber hinaus mein Wissen, Entwicklungsmöglichkeiten und setzen Anreize für künftige Ziele.Mit über 400 Artikeln und mehreren Hundert Fans auf diversen sozialen Plattformen ist UMIWO.de ein in der deutschsprachigen Blogosphäre bereits seit 2010 geführter Blog.

Schreib uns Deine Meinung, wir freuen uns über jeden Kommentar! :)