Laute Gartenpartys im Frühherbst, See-Rosis am „kleinen Maschsee“ und dann ab durch die Mitte

Laut Wetterbericht steht ein „frühherbstliches Wochenende“ an (und das schon im August…). Aber in diesem Sommer gab es kaum ein für uns „wohnmobilfreundliches“ Wetter. Entweder war es schwülwarm oder es regnete. Naja, da freuen wir uns dieses Wochenende doch auf die „angenehmen“ 19° C mit böigem Westwind und ca. 2 Std. Sonne pro Tag…. Das halten wir dann zumindestens im Campingbus gut aus…

In den umliegenden Gärten unserer Nachbarn wird bereits mit riesigen Partyzelten den angesagten Regenschauern getrotzt, um wie üblich, möglichst lange draußen sitzend bis spät in die Nacht lautstark zu feiern. Das „motiviert“ uns dann heute so sehr, dass wir uns zwar erst um 19 Uhr, aber dennoch ganz „spontan“ entscheiden, mit unserem Campingbus „Rosi“ zu flüchten. Nach nur 1 Stunde fürs Packen und Einräumen der Lebensmittel und Klamotten cruisen wir schon mit unserer aktuellen UMIWO Playlist  laut dröhnend aus dem Autoradio über die Landstraßen der untergehenden Sonne entgegen.

P1110192
Wir erreichen unseren Stammplatz Leese gerade mit einsetzender Finsternis und sind wie so häufig erstaunt, dass keine andere Womo-Seele da ist. Ausgezeichnet! Auch die Arbeiter an den Fördermaschinen des örtlichen Kieswerkes entschliessen sich für heute Feierabend zu machen. Morgen ist ja schliesslich auch noch ein Tag…

P1110093
Das Wetter am Samstagmorgen startet gar nicht mal sooooo schlecht…
Nach dem Frühstück reißt plötzlich der graue Himmel auf und Volker springt aus dem Campingbus und postiert in windeseile die Stühle in die Sonne im Windschatten von Rosi. Dort halten wir es über eine Stunde aus und genießen endlich ein wenig Sonne.
Doch das Wetter ist heute leider sehr tückisch. Plötzlich ziehen riesige graue Wolken auf und mit einem „Oh Oh“ flüchten wir schnell in unsere 12 m² wind- und wasserdichte Behausung. Eine kurze aber heftige Dusche zeigt uns, dass Sturmtief „Wilma“ im Anmarsch ist. Wir ziehen aber trotzdem weiter Richtung Norden die Mittelweser  hinab.

P1110193

Wir machen zuerst einen kurzen Halt am „kleinen Maschsee“. Der kleine Bruder von unserem großen Maschsee in Hannover? Noch nie was davon gehört? Wir bis dato auch nicht, aber die Bezeichnung klein stimmt in der Tat. Hier finden Angler scheinbar ein wahres Paradies und können nach vorheriger Anmeldung nach Herzenslust den Fischen beim Tauchen zugucken. Wir können diesem „Sport“ zwar nichts abgewöhnen, dafür erfreuen wir uns an den schönen Seerosen, die in großen Verbänden am Ufer blühen. Dass es hier auch kein entsprechendes „kleines“ Maschseefest gibt, so wie derzeit am großen Maschsee, ist selbstredend… 😉

P1110194

Als nächste Erkundung steht ein möglicher wilder Stellplatz an der Schleuse Sebbenhausen an. Hier befindet sich eine Staustufe des Schleusenkanals als „Abkürzung“ zur Weser.

P1110198

Wir hoffen auf eine Möglichkeit bei der Schleuse heute zu nächtigen. Aber unmissverständliche Schilder verweigern uns jeglichen Aufenthalt auf dem Schleusengelände. Naja, kurz gucken und ein Erinnerungsfoto machen, darf ja wohl erlaubt sein…

P1110200

Wir ziehen weiter und finden es toll, mit welchem Abstand hier die Häuser auseinander stehen. Gerade lesen wir heute auf Facebook, dass die Familie von www.frosch-laster.de sesshaft geworden ist und sich einen Resthof im gerademal von hier 8 km entfernten Wietzen gekauft haben. Zufälle gibt’s…..

P1110204

Nächster Erkundungs-Spot, den Volker auf Google Maps markiert hat, ist die Weserfähre bei Schweringen.

P1110205
Hier pustet der Wind ordentlich über die Weser.

P1110210
Macht uns das etwa so müde, dass wir hier erstmal ein schönes Mittagsschläfchen machen müssen? Ja, sieht so aus. Ausgeruht spazieren wir noch ein wenig am Ufer entlang und finden, dass es die Kühe auf der anderen Flußseite, so wie wir vorhin, genau richtig machen… 🙂

P1110211

Wir ziehen jedoch noch weiter zum heutigen Nachtlager, dem Stellplatz Weserblick in Hoya. Zwar bekommen wir keinen der 5 Plätze auf der oberen Terrasse mit Weserblick, aber dafür gibt’s noch ein freies Plätzchen eine „Etage“ tiefer, die ist dann auch so schön gerade, dass wir nicht, wie auf der 1. Terrasse, keilen müssen.

P1110215

Auch hier ziehen die Frachtschiffe mit Kies beladen (auch liebevoll „Kiesschubser“ genannt) den Fluss entlang.

P1110214

Am nächsten Morgen geht’s dann zum nächsten regionalen Highlight:
„Die geografische Mitte Niedersachsens“ Na dann, ab durch die Mitte!

P1110217

Eine Fahne, ein Gedenkstein, ein Schild sowie eine Infotafel zeigen uns hier „eindrucksvoll“, dass wir nun direkt in der Mitte unseres Bundeslandes stehen. Für mehr Infos gibt’s hier ein Info-PDF vom Mittelweser-Navigator (1,3 MB).

P1110216

Okay, wir versinken nicht gerade in Ehrfurcht. Aber was lesen wir da? Es gibt tatsächlich auch noch den nördlichsten, westlichsten, östlichsten und südlichsten Punkt Niedersachsens? 🙂 Na, die müssen wir bald mal unbedingt besuchen! 🙂 Für heute geht es über viel flaches und windiges Land (sogar durch Wietzen! s. o. Froschlaster) zurück nach Hause. Hier ist dann doch 2 Tage später tatsächlich absolute Ruhe eingekehrt. Die Partyzelte stehen aber noch!

Ob wir nächstes Wochenende wieder losfahren (müssen)??? 🙂

Über Volker

Hi, ich bin Volker vom Reiseblog UMIWO!Ich bin als Teilzeitreisender seit 2005 mit dem Wohnmobil in Europa unterwegs. UMIWO versorgt Campingbegeisterte mit Reise- und Testberichten auf unterhaltsame, humorvolle und authentische Weise. Ich verbinde meine Internetaffinität mit meiner Leidenschaft, zusammen mit meiner Ehefrau mit dem Wohnmobil in Europa zu reisen. Da uns diese Reisen sehr inspirieren, möchte ich die Erlebnisse, Eindrücke und Emotionen in diesem Blog ausdrücken und so den “Spirit” mit anderen teilen. Feedback, Kommentare und Live-Kontakte bereichern darüber hinaus mein Wissen, Entwicklungsmöglichkeiten und setzen Anreize für künftige Ziele.Mit über 400 Artikeln und mehreren Hundert Fans auf diversen sozialen Plattformen ist UMIWO.de ein in der deutschsprachigen Blogosphäre bereits seit 2010 geführter Blog.

Schreib uns Deine Meinung, wir freuen uns über jeden Kommentar! :)