Ein Knaller zu Silvester: Neuer Wohnmobil Stellplatz in Hannover

Auf unserem heutigen Silvesterspaziergang an den Herrenhäuser Gärten gibt`s gegen Mittag den Knaller des Jahres:

Nachdem bereits im Sommer 2013 ein „wie stelle ich mein Wohnmobil hier hin“-Parkschild auf dem 1. westlichen Parkplatz „An der Graft“ aufgestellt und zwei kleine Fundamentblöcke an der Zufahrt ins Erdreich versenkt wurden, dürfen wir heute das Ergebnis zum offiziellen „Hannover-Wohnmobil-Stellplatz“ bewundern:

20131231_115315

Bezahlen muss man zwischen 8 und 24 Uhr: 4 Stunden à 3 €, für 24 Stunden, also max. 12 €. Wie man die angegebene „Höchstparkdauer“ von 16 Stunden verstehen soll, darf jedem selbst überlassen bleiben…

Dazu kommen noch keine VE, keine Infotafel, kein Strom, keine Mülleimer…..dafür beliebig viele Pkws, mit denen man sich im Ernstfall um die Plätze kloppt. 🙁

 


Größere Kartenansicht

 

Das bereits im letzten Sommer auferlegte schräge „Taschenparken“ (nur für die Womos) führt insbesondere bei jedem „Dickschiffkapitän“ nur für den Bruchteil einer Sekunde zu Schnappatmung, bevor das Wohn-Vehikel selbstverständlich parallel zur Vegetationsgrenze postiert wird! Hier waren bei der Planung wieder echte Experten am Start. Und warum sollte man den Berichten anderer Kommunen Glauben schenken, wonach es sich bei Wohnmobilisten durchaus um kaufkräftige Touristen handelt, die mit ihrer Anwesenheit Innenstädte oder Sub-Zentren und deren Gastronomie beleben….?

Doof ist nur, dass wir unsere kleinen Nachmittags-Womo-Ausflüge, wenn wir nicht reisen können, jetzt immer mit 3 € für ein extrem bescheidenes Wohmobil-Tourismus-Konzept erkaufen müssen!

20131231_115348

Zuvor fanden wir es peinlich, dass Hannover gar keinen offiziellen Stellplatz hatte.

Jetzt finden wir den offiziellen Stellplatz eher peinlich.

Also zieht es uns zu Recht weiterhin nach anderswo…. Danke Hannover, dass du uns das Fernweh nicht vermiest 🙂

Und heute um 0 Uhr stoßen wir auf das Rosi-Jahr an und sehen rosigen Zeiten entgegen!

Prost Neujahr, Ihr alle da draußen mit zwei oder vier Beinen, vier oder sechs Rädern….. wir treffen uns am Horizont!

Über Volker

Hi, ich bin Volker vom Reiseblog UMIWO!Ich bin als Teilzeitreisender seit 2005 mit dem Wohnmobil in Europa unterwegs. UMIWO versorgt Campingbegeisterte mit Reise- und Testberichten auf unterhaltsame, humorvolle und authentische Weise. Ich verbinde meine Internetaffinität mit meiner Leidenschaft, zusammen mit meiner Ehefrau mit dem Wohnmobil in Europa zu reisen. Da uns diese Reisen sehr inspirieren, möchte ich die Erlebnisse, Eindrücke und Emotionen in diesem Blog ausdrücken und so den “Spirit” mit anderen teilen. Feedback, Kommentare und Live-Kontakte bereichern darüber hinaus mein Wissen, Entwicklungsmöglichkeiten und setzen Anreize für künftige Ziele.Mit über 400 Artikeln und mehreren Hundert Fans auf diversen sozialen Plattformen ist UMIWO.de ein in der deutschsprachigen Blogosphäre bereits seit 2010 geführter Blog.

6 Replies to “Ein Knaller zu Silvester: Neuer Wohnmobil Stellplatz in Hannover”

  1. Pingback: Von den Vergrippten wieder auferstanden | UMIWO – unterwegs mit dem Wohnmobil

  2. Pingback: Von den Vergrippten wieder auferstanden - UMIWO - unterwegs mit dem wohnmobilUMIWO – unterwegs mit dem wohnmobil

  3. Wolfi und Uschi

    Hallo ihr Lieben !

    LG aus dem Süden und ein gutes, neues Reisejahr, von euren Phoenix-on tour-Treff-Freunden!
    Also, es ist doch ganz einfach. Dieser Platz ist kein Stellplatz, bzw. Übernachtungsplatz, sondern nur ein Parkplatz, mit einer Höchstparkdauer von 16h.
    So einfach ist es doch!

    Wir mussten so eine Situation auch im Bayerischen Wald erleben!
    Aber Wohnmobilisten sind findige Leute. Hahahaha!
    Irgendwann beschreibe ich es auch auf unserer HP.
    Wohnmobilisten sind halt nicht überall gerne gesehen, auch wenn diese reichlich Geld am Ort ausgeben.
    Nicht ärgern lassen!

    LG, Wolfi und Uschi

    • Volker Krause Autor dieses Beitrags:

      Lieber Alexander, obwohl du unserer Kritik ja irgendwie zustimmst, ist dein Kommentar für uns nicht wahrhaft konstruktiv, denn zu beiden Gruppen (Nordlichter und Beamten) gehören wir auch, zumindest teilweise. Aber wir lesen einfach mal heraus, dass auch Du dir wünschtest, dass unser Heimatplanet öfter mal in seine Entscheidungen Leute mit entsprechenden Erfahrungen einbeziehen sollte und dass sich ein Blick über den Tellerrand immer lohnt – und da stimmen wir dann wieder überein. Viele Grüsse aus Hannover, dass wir trotzdem ganz gern mögen… Claudia und Volker

      • Karl-Heinz Georgi

        Hallo Claudia und Volker, wenn ihr möchtet unterstütze ich gerne euren Protest. Ich hatte dort im Juni eine Golferinn aus Bad Münder zu Gast, die sich als die zuständige Person in der Verwaltung ausgab. Sie hatte mich zur neuen Parkordnung befragt, im weiteren Gespräch teilte sie mir mit das die Stadt hier kein Camping möchte. Deshalb hatte man auch dem Sportverein verboten, seine Gäste auf dem Parkplatz übernachten zu lassen. Für uns war dieser Stellplatz wegen der Umweltzohne, die einzigste Möglichkeit unseren Enkel auf unseren Nordfahrten zu besuchen. Ich habe richtig Lust dem neuen Bürgermeister etwas Dampf zu machen.
        Gruß Kalle

Schreib uns Deine Meinung, wir freuen uns über jeden Kommentar! :)