Durch die weite Wüste „Hollywoods“ an die „Costa Almeria“

Samstag, 9. März 2013

Nachdem die gestrige Trägheit besiegt ist, treibt es uns wieder auf die Strasse.
Heute wollen wir uns einmal die einzige Wüste Europas anschauen und fahren über die N340 von Vera in Richtung Nordwesten.

image

Zuerst sehen wir noch etliche Plantagen. Orangen und Zitronen leuchten satt zwischen dem Grün der Bäumchen hervor.

image

In Sorbas fasziniert uns die Bautechnik, aber vielmehr noch der Mut der Bewohner in solch einer Lage zu wohnen.

image

Wir erreichen die Plataforma Solar. Eine in Europa einmalige Solaranlage mit einer Panelfläche von fast 12.000 qm. Aufgrund unserer eigenen PV Anlage auf dem Dach, wollten wir uns mal aus der Nähe diese Riesenanlage anschauen.

image

Leider ist heute dafür nicht unser Glückstag: 1. ist das Gelände für Besucher am Wochenende geschlossen. 2. ist die Perspektive von der Landstrasse äusserst schlecht und 3. scheint noch nicht einmal die Sonne. 🙁

Wir nehmen uns die nächste „Attraktion“ hier in der Wüste vor.

image

Texas- und Mini Hollywood grüssen schon von weitem mit ihren Schildern.

image

Was wäre es mal witzig auf Bud Spencer’s Pfaden zu wandeln! 🙂 Aber der Eintrittspreis von 20 € p. P. erscheint uns eindeutig zu hoch.

image

Uns treibt die Ödniss der Wüstenlandschaft bei bedecktem Himmel wieder in Richtung Küste, wo heute zumindestens noch mal kurz der Himmel wieder blau werden soll. Kurz vor San José grüsst uns schon diese schöne alte Windmühle, die uns auch gleich sagen will: Hier gibt’s Wind!

image

Rauf geht es auf eine gut 2 Km lange Schotterpiste zum Playa de Los Genoveses.
Die Bucht mag uns nicht so recht gefallen. Es muss wohl an der ordentlichen Brise und den just vielen grauen Wolken gelegen haben.

image

Der Rückweg über die gleiche Piste verzaubert uns aber dennoch durch die andere Perspektive. Das Meer von Kakteen und eine weitere Windmühle sind für uns heute das schönsten Bild des Tages.

image

Dann fährt ein deutscher Kastenwagen an uns vorbei und die Besatzung winkt uns freundlich grinsend zu. Wir erkennen nun: Ein grosser Bruder von unserem Kasten. Ein Globescout. Wir heften uns gleich dahinter und machen ein paar prospekttaugliche Fotos für den Hersteller. 🙂

image

image

Wir erreichen kurz hinter Las Negras den schön an einer Bucht gelegene CP La Caleta.

image

Wir checken ein und finden auch einen tollen Platz mit Meerblick.

image

image

Der Gang in die Bucht ist kurz, denn eigentlich haben wir den schönen Platz mit Meerblick nur einem Fluchtmanöver zu verdanken. Zuvor fiel eine holl. ACSI-Reisegruppe auf dem Platz ein und umzingelte uns!

image

Durch den sofort aufgestellten und gut sichtbaren „Infopoint“ mit Agenda für die nächsten vier Tage erfahren wir, dass heute Abend um19.00 Uhr Maaltÿd  im Campingrestaurant ist. Montag gibt es sogar für alle ein vrÿe dag. Na das ist doch was! 🙂

image

So sieht dann heute unser Blick aus dem Bus bei untergehender Sonne aus.

Hier gehts zum Beginn dieses Reiseberichts!

Über Volker

Hi, ich bin Volker vom Reiseblog UMIWO!Ich bin als Teilzeitreisender seit 2005 mit dem Wohnmobil in Europa unterwegs. UMIWO versorgt Campingbegeisterte mit Reise- und Testberichten auf unterhaltsame, humorvolle und authentische Weise. Ich verbinde meine Internetaffinität mit meiner Leidenschaft, zusammen mit meiner Ehefrau mit dem Wohnmobil in Europa zu reisen. Da uns diese Reisen sehr inspirieren, möchte ich die Erlebnisse, Eindrücke und Emotionen in diesem Blog ausdrücken und so den “Spirit” mit anderen teilen. Feedback, Kommentare und Live-Kontakte bereichern darüber hinaus mein Wissen, Entwicklungsmöglichkeiten und setzen Anreize für künftige Ziele.Mit über 400 Artikeln und mehreren Hundert Fans auf diversen sozialen Plattformen ist UMIWO.de ein in der deutschsprachigen Blogosphäre bereits seit 2010 geführter Blog.

Schreib uns Deine Meinung, wir freuen uns über jeden Kommentar! :)