Team UMIWO besucht den Caravan Salon Düsseldorf 2015 – Teil 1

Spätsommerwetter begleitet unseren Weg gen Westen: zum Sonnenuntergang in Düsseldorf.P1080064

Wir erreichen den großen Messeparkplatz P1 und parken dieses Jahr im südlichen Abschnitt. In Erwartung des morgigen ersten Messetages ist der nördliche Abschnitt um 20 Uhr bereits komplett mit Womos gefüllt.

P1080065Wie üblich donnern die Flugzeuge des nordöstlich gelegenen Flughafens im 5 Minutentakt über uns hinweg. P1080073P1080074

Wir stehen offensichtlich direkt in der Startschneise und können die Flugzeugbäuche durch unsere Dachfenster genau in Augenschein nehmen. Innerhalb einer Stunde sind unsere Ohren so gut geschult, dass wir als eindeutigen Anwärter zur lautesten Maschine die Flieger der Air Berlin küren! 🙂

P1080066Nach den gut 250 Kilometern Fahrt vertreten wir uns die Beine beim abendlichen Womo-Watching und erfreuen uns an interessanten, imposanten und skurilen Fahrzeugen.

P1080067Immer wieder sind wir fasziniert und erschlagen von den Megalinern. Aber damit würden wir  nicht fahren wollen, bloß mal Probewohnen….. 😉P1080068

Am nächsten Morgen ist um 6 Uhr die Nachtruhe vorbei und der frühe Flieger weckt den Camper. Wir haben mitgezählt: Bis 7 Uhr sind sage und schreibe 50 Maschinen über uns hinweggedonnert. Da ist’s mit Schlafen definitiv nichts mehr!

P1080076Bei der Bus-Haltestelle zum Messegelände überlassen wir den Eiligen und Dränglern das erste Fahrzeug und nehmen im nächsten Bus gemütlich Platz.P1080077

Damit der Südeingang nicht von der erwatungsfrohen Masse verstopft wird, stehen auch an Nebeneingängen freundliche Personen mit Handscannern, die alle mit gültigen Eintrittskarten schnell und unkompliziert auf das Geländer schleusen.

P1080083Wir schlängeln uns recht zügig durch die Hymer-Halle, magnetisch angezogen von Halle 15: einer ganzen Halle voller Kastenwagen! Auf unserem Weg kommen wir an dieser coolen Bully-Bar vorbei.P1080084

Schon die Allerkleinsten nehmen heute begeistert das Steuer in die Hand und sichern den Kastenwaagen-Boom der Zukunft 🙂 Hier der neue Westfalia Nugget.

Fiat Professional hat sich zu einer „Ducato 4 x 4 Expedition“ Kampagne ein ziemlich cooles Gerät zusammenbasteln lassen. Es ist zwar eine Studie, aber wer weiss, vielleicht „eröffnet es neue Wege“? …

P1080085Das durchgestylte Interieur des Fahrzeugs passt nach unserem Geschmack nicht so richtig zum äußeren Off-Road-Look.

P1080087Ein wenig erinnern die Schrankformen und Farben an unseren Westfalia Columbus 600D. Wir mögen das luftig helle Design, wenn es auch leider recht anfällig für Schmutz und Kratzer ist.

P1080090Die roten LED Elemente geben dem Wohnraum einen gewissen Technostyle. Geschmackssache. Da ist der Name der Sitzbezüge tatsächlich Programm.P1080093

Auch aus dem günstigen Dacia Stepway wurde ein „Autpenner“ entwickelt und sieht gar nicht mal unpraktisch aus. Für den Kurztrip ins Grüne reicht das allemal und man muss keine 35.000 € dafür auf den Tisch legen.P1080094

Das Küchenmodul hat alles, was man Outdoor so braucht.

P1080100Auch die Dusche kann mit diesem Accessoire nach draußen verlegt werden.

P1080101Die von REIMO entwickelte Lösung wird in die vorhandene Kederschiene eingesetzt und ist quasi selbsttragend.

Weiter geht es hier mit Teil 2 unseres heutigen Besuchs.

Über Volker

Hi, ich bin Volker vom Reiseblog UMIWO.Ich bin als Teilzeitreisender seit 2005 mit dem Wohnmobil in Europa unterwegs. UMIWO versorgt Campingbegeisterte mit Reise- und Testberichten auf unterhaltsame, humorvolle und authentische Weise. Ich verbinde meine Internetaffinität mit meiner Leidenschaft, zusammen mit meiner Ehefrau mit dem Wohnmobil in Europa zu reisen. Da uns diese Reisen sehr inspirieren, möchte ich die Erlebnisse, Eindrücke und Emotionen in diesem Blog ausdrücken und so den “Spirit” mit anderen teilen. Feedback, Kommentare und Live-Kontakte bereichern darüber hinaus mein Wissen, Entwicklungsmöglichkeiten und setzen Anreize für künftige Ziele.Mit über 500 Artikeln und über 2.000 Followern auf diversen sozialen Plattformen ist UMIWO ein in der deutschsprachigen Blogosphäre bereits seit 2010 geführter Blog.

5 Replies to “Team UMIWO besucht den Caravan Salon Düsseldorf 2015 – Teil 1”

  1. Pingback: Von Weikersheim nach Bettingen - Weinstraße Taubertal Teil 5 - UMIWO - unterwegs mit dem wohnmobilUMIWO – unterwegs mit dem wohnmobil

  2. Pingback: Teil 2 Messereport vom Caravan Salon Düsseldorf 2015 - UMIWO - unterwegs mit dem wohnmobilUMIWO – unterwegs mit dem wohnmobil

  3. Holger

    Danke für den ersten Eindrucksbericht.
    Aber ich kann dieses Gejammere über den Flugzeug“lärm“ nicht mehr ertragen. Jedes Jahr die gleichen Kommentare in verschiedensten Foren (nicht hier: Du jammerst (fast) nicht, beschreibst überwiegend).
    Da ist jeder selber Schuld, wenn er, möglicherweise wie berufmäßig gewöhnt, um 22.00/22.30/23.00 h ins Bett geht und sich mutwillig der phantastischen. anregenden Atmosphäre auf dem CaravaSalonGelände entzieht, sich aber andererseits wundert, schon um 6 h morgens (oder noch eher) wach und ausgeschlafen zu sein. Wir haben die letzten Jahre die ersten (oder waren es die dreiundzwanzigsten oder einhundertdreiundvierzigsten?) Flieger zwar irgendwie im Hintergrund akustisch registriert, aber das wars dann auch. Ausgeschlafen aufgestanden wie erforderlich, um ca. 10.30/11.00 h in den Messehallen zu sein, obwohl das nicht wirklich unsere WoMoAufstehzeit ist. Frühstück vor 11 h lehnen wir eigentlich ab. Gruß Holger

Schreib uns Deine Meinung, wir freuen uns über jeden Kommentar! :)