Schiffe gucken an der Unterelbe

Die Wetteraussichten waren eher schlecht, aber das Fernweh um so größer. Wir beschlossen daher kurzfristig für eine Nacht an die Unterelbe bei Stade zu fahren.

Schiffe gucken aus dem WoMo macht auch bei schlechtem Wetter Spaß. Wir erreichten nach entspannter 3stündiger Fahrt in der Nähe von Drochtersen den Elbdeich. Aufgrund eines Tipps von Jürgen und Gaby konnten wir uns mit direktem Blick zur Elbe ein lauschiges Plätzchen suchen.

Lauschiger SP mit direktem Blick auf die Elbe

Mit ordentlich Schwung sind wir durch die matschige Wiesenzufahrt auf stabilen Grund am Elbufer angelandet. Zur Begrüssung zog erst einmal eine Schafherde an uns vorbei. Danach spazierte mit Bollerwagen und Musik eine „Vor-Vatertags-Gruppe“ bosselnd und schon angetrunken an unserem WoMo vorbei. Das übliche Klopfen am WoMo ließ sich hier leider auch nicht vermeiden.

Natürlicher Deichschutz mit dunklen Hinterlassenschaften

Da wir ja zum Schiffe gucken an diese Wasserstraße gekommen sind, haben wir uns parallel zum Gucken die  Seite von Jürgen und Gaby (siehe Link) via Marinetraffic.com beobachten. aufgerufen. Hier kann man jedes passierende Schiff online anschauen und weitere Informationen erhalten. Dadurch wussten wir z. B., dass die Queen Mary 2 auf der Rückfahrt aus Hamburg in Rtg. Oslo so ca. gegen 0:30 Uhr an unserem SP vorbeifahren wird.

Zwar nicht die Queen Mary 2 aber fast so groß

Leider haben wir die Passage verschlafen!

Am nächsten Tag sind wir dann noch eine längere Strecke über die B3 in Rtg. Soltau nach Hause gefahren.

Über Volker

Hi, ich bin Volker vom Reiseblog UMIWO.Ich bin als Teilzeitreisender seit 2005 mit dem Wohnmobil in Europa unterwegs. UMIWO versorgt Campingbegeisterte mit Reise- und Testberichten auf unterhaltsame, humorvolle und authentische Weise. Ich verbinde meine Internetaffinität mit meiner Leidenschaft, zusammen mit meiner Ehefrau mit dem Wohnmobil in Europa zu reisen. Da uns diese Reisen sehr inspirieren, möchte ich die Erlebnisse, Eindrücke und Emotionen in diesem Blog ausdrücken und so den “Spirit” mit anderen teilen. Feedback, Kommentare und Live-Kontakte bereichern darüber hinaus mein Wissen, Entwicklungsmöglichkeiten und setzen Anreize für künftige Ziele.Mit über 500 Artikeln und über 2.000 Followern auf diversen sozialen Plattformen ist UMIWO ein in der deutschsprachigen Blogosphäre bereits seit 2010 geführter Blog.

Schreib uns Deine Meinung, wir freuen uns über jeden Kommentar! :)