Flucht vor Wind und Regen – Fahrt nach Andalusien

Sonntag, 3. März 2013

Wir sind ja durch unseren letztjährigen Urlaub in Portugal anspruchsvoll geworden! In 2012 hatten wir an 23 Reisetagen 0 Tage Regen. Dieses Jahr herrscht keine Dürre, was zur Folge hat, dass leider nicht immer die Sonne scheint.

Die Wetterprognose bis Mittwoch verspricht neben viel Wasser von oben auch noch viel Wind, ganz zu schweigen von wenig Sonne.
Wir entscheiden uns nach langem Abwägen, Portugal zu verlassen und an die andalusische Mittelmeerküste zu fahren.

image

Hier wird zwar auch der Regen und Wind einziehen, aber in einigen Gebieten nicht ganz so heftig. Bisher kennen wir die Region Andalusien noch gar nicht. Allerdings fürchten wir uns etwas vor den zugebauten Küsten.

Auf gehts über die Grenzbrücke und den Fluss Guadiana.

image

Wir durchfahren die kilometerweiten Monokulturen aus Olivbäumen und erreichen den Autobahnring Sevilla. Die dicht an die Autobahn gebauten, heruntergekommenen Häuser, sind schlichtweg scheusslich.

image

Weiter geht es gen Süden. Am Beginn der Gebirgsketten vor Malaga frischt der Wind auf, dafür zeigt sich wieder immer mehr die Sonne.

image

image

image

Wir umfahren Malaga und fahren in Vélez-Malaga von der Autobahn ab. Mangels ansprechenden Stellplätzen in dieser Gegend entscheiden wir uns für den Campingplatz Almanat in Torre del Mar. Wir ergattern noch eine grosszügige Parzelle und können noch zwei Stunden in der warmen Abendsonne verbringen.
Die CP Gäste sind international und seit Monaten von zuhause fort. Wir hätten gerne die Vielzahl der unterschiedlichsten Womos und WoWas fotografiert, aber leider ist fotografieren verboten! Und das hat auch einen guten Grund: Es ist ein FKK Campingplatz!!! (Zum Glück herrschen noch relativ frische Temperaturen, so dass noch recht viele Textilien verwendet werden) 🙂

image

Der CP verfügt auch noch über einen direkten Strandzugang.

image

Hier gehts zum Beginn dieses Reiseberichts!

Über Volker

Hi, ich bin Volker vom Reiseblog UMIWO.Ich bin als Teilzeitreisender seit 2005 mit dem Wohnmobil in Europa unterwegs. UMIWO versorgt Campingbegeisterte mit Reise- und Testberichten auf unterhaltsame, humorvolle und authentische Weise. Ich verbinde meine Internetaffinität mit meiner Leidenschaft, zusammen mit meiner Ehefrau mit dem Wohnmobil in Europa zu reisen. Da uns diese Reisen sehr inspirieren, möchte ich die Erlebnisse, Eindrücke und Emotionen in diesem Blog ausdrücken und so den “Spirit” mit anderen teilen. Feedback, Kommentare und Live-Kontakte bereichern darüber hinaus mein Wissen, Entwicklungsmöglichkeiten und setzen Anreize für künftige Ziele.Mit über 500 Artikeln und über 2.000 Followern auf diversen sozialen Plattformen ist UMIWO ein in der deutschsprachigen Blogosphäre bereits seit 2010 geführter Blog.

Schreib uns Deine Meinung, wir freuen uns über jeden Kommentar! :)